Bookmarken bei GoogleBookmarken bei YahooBookmarken bei Facebook

Tipps und Anregungen – Sonnenbrand richtig vorbeugen und behandeln

Bitte beachten Sie, das dies ein reines Informationportal zum Thema Sonnenbrand ist. Keine medizinische Beratung oder ärztliche Unterstützung.



Sonnenbrand - Informationen

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, draußen sein, sich sonnen … Die Liste der Sachen ist lang, die für uns zu einem schönen Sommer oder einem gelungenen Urlaubstag gehören.
Was nicht dazu gehört, ist eine unangenehme, unerwünschte Nebenerscheinung: ein Sonnenbrand. Vor allem, wenn man bedenkt, dass auch ein leichter Sonnenbrand eine Erkrankung der Haut darstellt, eine Hautschädigung ist, die mit Schmerzen, unangenehmem Jucken einhergeht, zu Hautveränderungen führen kann oder gar für die Auslösung von Hautkrebs verantwortlich ist.

Die einen gehören zu jenen Hauttypen, die sehr schnell einen Sonnenbrand bekommen, auch wenn sie sich nur kurz der Sonne aussetzen, die anderen nehmen einen Sonnenbrand bewusst in Kauf, um eine bestmögliche Bräunung zu erreichen, denn für viele Urlauber und Sonnenanbeter ist der Maßstab eines guten, schönen Urlaubs immer noch die Bräune.

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Sonnenstrahlung, abhängig ist dies vom Hauttyp, von unterschiedlichen Risikofaktoren, ob Kind oder Erwachsener, Mann oder Frau.
Bedeutsam sind auch die Jahreszeit und Tageszeit, der man sich der Sonne (ungeschützt) aussetzt, die Dauer und Länge der Sonnenbestrahlung und nicht zuletzt auch die Körperpartie, die der Sonne ausgesetzt sind oder die Region, in der man sich befindet.

Durch Veränderungen in der Atmosphäre hat sich die Sonneneinstrahlung verstärkt, die UV-Strahlung ist intensiver und damit auch aggressiver geworden.
Gleich ob Sonnenanbeter oder Wanderer, Hobbygärtner oder Menschen die im Freien arbeiten: Jeder der sich bewusst längere Zeit der Sonne aussetzt oder viel Zeit draußen verbringt, sollte Vorsorge tragen und sich vor einem Sonnenbrand schützen. Tipps zur Vermeidung von Sonnenbrand finden Sie unter unserem Menüpunkt „Vorbeugung“.
Die Sonne absolut meiden sollte man allerdings nur auf Anraten des Arztes, denn die Sonne hat auch gute Seiten: Sie ist wichtig für unser Gefühlsleben und unsere Psyche, und sie sorgt für die körpereigene Produktion von Vitamin D.

Fazit: die Sonne sorgsam genießen löst Wohlbefinden aus und ist sogar gesund!